Rubrik: Aufgespießt

Das US-Verteidigungsministerium spricht kein Geld für ein umstrittenes Forschungsprojekt an Coronaviren
6. Oktober 2021
Eigentlich war die Veröffentlichung eines abgewiesenen Viren-Forschungsprojekts als Beweis gedacht, dass die Laborthese zutrifft. Aber dem ist nicht so. Vielmehr hat sie eine innerwissenschaftliche Diskussion über gefährliche und riskante Forschung ausgelöst.
Mit dem virtuosen Jazzmusiker, der das Groteske liebt, durch die Pandemie
25. September 2021
Helge Schneider hat sich aus den Diskussionen rausgehalten und gedacht, er trete mal etwas kürzer, denn »ich bin nicht systemrelevant«. Interview in der NZZ vom 24. September 2021 über Authentizität, Rollenprosa, Eitelkeiten und die Pandemie.
Splitter aus der Serenissima
26. Mai 2021
Eigentlich war eine Reise nach Venedig geplant. Eine Arbeit an einem Projekt war ins Stocken geraten. In solchen Situationen haben Abstecher in die Stadt, die auch die Serenissima genannt wird, fast immer geholfen. Die Reise wurde abgesagt. Und dann begannen die kurzen Meldungen von Franca. Sie kümmerte sich jeweils um die Wohnung.
Überlegungen zu Nutzen und Wert sollen unsere Handlungen in der Pandemie bestimmen.
14. Februar 2021
Peter Singer in der NZZaS vom 14. Februar 2021: »Und ich hoffe schon, dass wir etwas vorsichtiger werden, nicht nur im Umgang mit Wildtieren, die hier am Anfang standen. Sondern auch mit Massentierhaltung.«
Peter Bichsel spricht über einiges: die Leidenschaft, die Gewohnheit, das Schreiben und die Langeweile.
30. Dezember 2020
Peter Bichsel in der NZZ vom 30. Dezember 2020: »Die Pandemie bedeutet warten. Das hat sein Gutes: Das Warten macht die Zeit lang, und wenn die Zeit lang ist, lebt man länger.«
Ein melancholischer Blick zurück mit Zitaten
9. Dezember 2020
Ach, das waren noch Zeiten, im März 2020, als noch wenig Klarheit über das Wüten und Wirken des Coronavirus bestand. Damals lief Bundesrat Alain Berset an den Medienkonferenzen, in denen die bundesrätliche Politik erläutert wurde, zur Höchstform auf.
Zahlensalat, Fehlinformationen, Nachlässigkeit und eine Grippewelle
1. Dezember 2020
Geleakte interne Dokumente zeigen, wie die chinesischen Behörden auf den SARS-CoV-2-Ausbruch in Wuhan reagierten. Neben dem Versagen der Gesundheitsämter war noch eine Grippewelle am Anrollen. Am 1. Dezember 2020 berichtet CNN darüber.
Viele Länder in Ostasien und Ozeanien kommen erfolgreicher durch die Krise
18. November 2020
Wieso machen es die Länder in Ostasien und Ozeanien besser als Europa und die USA?, fragt sich die FAZ und konsultiert seine Korrespondenten. Auch die NZZ geht auf die Situationen in Ostasien ein und drei Tage später noch genauer auf jene in Japan und Südkorea. Nature.com schließlich verweist auf einen Artikel in der Japan Times, der die Schwierigkeiten der Clusterstrategie beschreibt. Oktober/November 2020.
Fachleute melden sich zu Wort
18. November 2020
Zum Stand des Geschehens Ende Oktober/Anfang November 2020: Ein Epidemiologe und eine Virologin twittern, die Schweizerische Gesellschaft für Intensivmedizin veröffentlicht Zahlen: Es sieht nicht gut aus für die Schweiz.
Erfüllen– ökonomisch gesehen – Lockdowns ihren Zweck?
1. November 2020
Experten des Internationalen Währungsfonds (IWF) haben nachgerechnet und kommen zum Schluss, dass Lockdowns das beste Mittel seien, um Pandemien zu begegnen, schrieb die SZ am 9. Oktober 2020. Warum diese wirtschaftliche Studie offenbar in der Schweiz auch drei Wochen später nicht wahrgenommen wird, bleibt rätselhaft.